Für die Verwaltung von Darlehen und Bürgschaften an die Landwirte des Kantons Zürich hat die Zürcher Landwirtschaftliche Kreditkasse WinCredit eingeführt. Das gesamte Kreditvolumen wird seither mit WinCredit bewirtschaftet. Die kantonale Kreditkasse stellt in diesem Kontext den Bundesauftrag für die finanzielle Unterstützung sicher.

Die Zürcher Landwirtschaftliche Kreditkasse (ZLK) unterstützt seit mehr als 80 Jahren Landwirtschaftsbetriebe und landwirtschaftsnahe Organisationen bei Investitions- und Finanzierungsfragen. So ermöglicht sie diesen Unternehmen, die aktuellen Herausforderungen im ersten Wirtschaftssektor besser zu meistern.

Alle Arbeitsschritte mit WinCredit abgewickelt

Um die Hauptprozesse der Kreditanbahnung und -verwaltung abzuwickeln, setzt die ZLK auf WinCredit. Ausschlaggebend für den Systemwechsel waren dabei die konsistente Datenhaltung in WinCredit sowie die Optimierungsmöglichkeiten in den Bereichen Kundenoutput und Reporting. Von der Gesuchserfassung über die Bestandsführung bis zum Geldfluss von Aus- und Rückzahlungen erfolgen alle Arbeitsschritte in WinCredit.

 

Die Prozesse für die Vergabe von landwirtschaftlichen Krediten weichen von den bekannten Kreditvergaberichtlinien von Banken, Versicherungen und Pensionskassen ab. Anstelle von geläufigen (Hypothekar-)Krediten gewährt die ZLK den Landwirten sogenannte Massnahmen, wie z.B. Starthilfe, Verbesserung der Produktion von Spezialkulturen oder den Neubau eines Schweinestalls. Für die Kundenbeurteilung und die Festlegung der Kredithöhe zählen zusätzlich Kriterien wie Standardarbeitskräfte, landwirtschaftliche Nutzfläche oder Tierbestand. Die Positionen sind zinslos und werden mit fixen Rückzahlungsvereinbarungen versehen. Die Funktionalitäten von WinCredit konnten auf diese speziellen Bedürfnisse der ZLK angepasst werden.

«Mit WinCredit haben wir für unsere spezialisierte Kreditvergabe an landwirtschaftliche Unternehmen eine zuverlässige und professionelle Lösung gefunden.» Wilfried Kägi, Geschäftsführer der ZLK

Ein Projekt mit Synergie-Potenzial

Innert sieben Monaten konnte das Einführungsprojekt erfolgreich durchgeführt werden. Der Cutover erfolgte zum Jahresende 2017. Die gut zwei Jahre Produktivbetrieb mit WinCredit werden als sehr positiv betrachtet. Das System-Know-How ist aufgebaut und die Tagesabläufe sind eingespielt. Die Effizienzsteigerungen sind kontinuierlich angestiegen.

 

Wir sind überzeugt, dass das WinCredit-Setup analog der ZLK bei weiteren Kreditkassen eine grosse Erleichterung in der täglichen Arbeit bringen kann. Im Marktumfeld der Kreditkassen besteht zudem grosses Synergiepotenzial. Für weitere Informationen zur Softwarelösung WinCredit stehen wir den landwirtschaftlichen Kreditkassen gerne zur Verfügung. Gerne darf auch die ZLK als Referenz für weitere Auskünfte angefragt werden.

Raphael Grüter